ZE GRAN ZEFT [FR] „Gorilla Death Club Tour Part II“, support: Tomahawks

ZE GRAN ZEFT [FR] „Gorilla Death Club Tour Part II“, support: Tomahawks

Datum: 
Fr., 11/10/2019 - 20:30

ZE GRAN ZEFT, ein frischer Mix aus Metal/Alternative/Rock/Electropunk. Um euch die Bandbreite zu zeigen ein Mix aus Beastie Boys/Skindred/Rage Against The Machine und Prodigy! Letztes Jahr performten die Jungs erstmalig auf solch fetten Festivals wie dem WITH FULL FORCE, RELOAD Festival sowie auch auf ein paar weiteren Festivals und konnten dort auf ganzer Linie überzeugen!

Statements:
WITH FULL FORCE (DE) Veranstalter Sven Borges:
„ZE GRAN ZEFT - die französischen Newcomer haben das Line Up der Metal Hammer Stage ordentlich aufgemischt. Mit ihrem Sound zwischen Beastie Boys, Prodigy und Rage Against The Machine wurde ein Kontrast zum Restprogramm gesetzt, der lange nachhallt. Die Crowd vor der Bühne wuchs stetig an, wurde regelrecht überfahren, aber auch mitgerissen vom Style, der nicht von diesem Planeten zu stammen scheint.
Ein Geheimtipp für die Zukunft und ein Muss für jeden, den die heutigen Schubladen zu vorhersehbar erscheinen.“

RELOAD FESTIVAL (DE) Veranstalter Andre Jürgens:
„ZE GRAN ZEFT war die Überraschung auf unserer Warm Up Night - die Band konnte sofort mit ihrem eigenen Stil überzeugen und das Publikum an die Bühne locken. Eine netter Kontrast zu unserem restlichem Line Up, der sich für alle Beteiligten gelohnt hat!“

Metal Hammer Magazin (DE) – Livereview WITH FULL FORCE:
„ZE GRAN ZEFT übernahmen den Sand vor der Bühne mit überraschenden Tönen: Grooviger Hardcore mit Kopfstimme, bevor sich die Party zu einem Synthie-Indie-Spaß mit Rage Against The Machine-Rhythmen verwandelt. Interessant und neu! Und geiler Sound vor allem, das schiebt.“

OPEN AIR AM BERG (DE) Veranstalter Thomas Hardt:
Als allerletzte Band des Festivals und somit zum krönenden Abschluss hat das sympathische Dreigespann ZE GRAN ZEFT aus Frankreich noch einmal richtig Gas gegeben und die Menge zum Tanzen gebracht. Mit ihrem wuchtigen Sound, einem nicht in die üblichen Kategorien zu steckenden Groove, der mal metallischer, mal elektronischer ankommt und auf jeden Fall stets direkt ins Mark fährt, bereiteten sie der Masse trotz Regens eine fette Party. Viel Interaktion mit dem Publikum und volle Kraft voraus auf der Bühne, da ist eine super Stimmung garantiert!

TOMAHAWKS
Tomahawks – zartes Geballer aus wohlüberlegter Affekthandlung.
Die drei Klang-Kampfkünstler von Tomahawks schwingen seit 2005 und drei Alben ihr Kriegsbeil. In friedlicher Absicht.
Torbens Stimme erzeugt melodisch warme Sphären, die zerfallen, wenn sein Schrei ertönt. Seine Gitarre öffnet Räume unvorstellbarer Weiten.
Es hätte Postrock sein können, wären die Momente nicht so kurzweilig.
Hägars niederfrequenter Schub bewegt Massen und bahnt ungeahnte Wege, wenn seine Finger die Bass-Saiten bearbeiten. Es hätte Funk sein können, wäre der Groove nicht so massiv.
Jonas‘ Impulse sind rhythmische Wegweiser durch musikalisch vielseitiges Gelände.
Es hätte Nu Metal sein können, wäre die Dynamik nicht so fein gegliedert.
Tomahawks beschreiben als Teil dieses Stroms unsere Zeit - mit wachsamem Auge auf das kurzsichtige Menschengebaren und das undurchsichtige Maschinengeschehen.

Doors: 20:30 h
Showtime: 21:30 h
VVK: 10 € + Gebühren
AK: 12 €

Bilder: 
t