Es gibt ja keine*n hier, der nicht wieder Bock auf Normalität hätte. Arbeit, Jobs, Uni, Schule, Party, Freizeit, Freund*innen treffen. Die Wichtigkeit entscheidet jede*r für sich, bzw. die Umstände, in denen ihr euch befindet. Der Lockdown der letzten Wochen hat unseren Alltag komplett auf den Kopf gestellt. Natürlich bleibt da eine Verunsicherung nicht aus. Das geht auch nicht nur uns so, sondern betrifft Menschen rund um den Globus.
Und um es vorweg zu sagen, Angst oder Kritik an den angeordneten Maßnahmen sind absolut zulässig. Die, oder die Unzufriedenheit darüber, will euch niemand nehmen.
Aber es wird gefährlich, wenn ihr euch plötzlich mit Leuten zusammen auf der Straße wiederfindet, die schlicht nicht an die Gefährlichkeit von Corona glauben oder denen es scheiß egal ist, weil sie sich selbst nicht zu einer Risikogruppe zählen.
Es ist gefährlich, wenn es plötzlich simple Antworten auf eine verdammt komplexe Situation gibt. Wenn Verschwörungsideen die Runde machen, in denen wahlweise Bill Gates einen Megaplan verfolgt oder der Staat selbst die Gunst des Augenblickes nutzt um die Demokratie abzuschaffen und eine Diktatur zu errichten. Eine Welt irgendwo zwischen Fake News, Panikmache, Paranoia und konkreter Verwirrung.
Mal ganz ehrlich, wo leben diese Leute?!
Was zusätzlich noch absolut unerträglich ist, ist dass die Szenerie der Hygienedemos komplett nach rechts offen ist. Entweder Nazis und andere rechte Vollidioten werden explizit geduldet oder sie geben selbst schon den Ton an. Und wenn vereinzelnd Leute dagegen aufmucken (Danke!) werden sie direkt als die "wahren Meinungsfaschisten" niedergeschrien, was an Absurdität einfach nicht zu überbieten ist.

Also, um es nochmal auf den Punkt zu bringen, Daumen hoch, wenn euch Meinungs- und Versammlungsfreiheit am Herzen liegen. Absolut ok, wenn ihr diese einfordert um eure Sorgen, eure Kritik, euren Unmut kundzutun.
Aber wenn ihr es ernst meint, schaut, wer sich sonst noch so auf eurer Veranstaltung tummelt. Sind Nazis am Start dann schmeißt sie runter.
Nehmen Verschwörungstheoretiker*innen, AfD-Fans und andere Akteur*innen der Neuen Rechten überhand, dann macht euch nicht mit ihnen gemein, lasst euch nicht von ihnen instrumentalisieren und verlasst die Demo oder Kundgebung und macht euer eigenes Ding!

Das aber natürlich nur mit Bedacht, ohne euch und andere zu gefährden.

In desem Sinne & Bleibt gesund!

von der Facebook-Seite Kein Bock auf Nazis:
https://www.facebook.com/kban.kampagne/photos/a.497798281367/10158031215...